· 

Was ist eine virtuelle Assistenz und wie kann sie dein Business unterstützen?

Zukunft der Arbeit, Virtuelle Assistenz

Die virtuelle Assistenz (VA) ist ein modernes Berufsbild, das sich im Zuge der Digitalisierung und dem damit einhergehenden Wandel der Arbeitswelt entwickelt hat. Seinen Ursprung hat die Tätigkeit der VA in den USA, wo virtuelle Assistenten bereits seit den 90er Jahren Unternehmer und Einzelpersonen unterstützen. Seit einigen Jahren gewinnt die VA auch in der DACH-Region zunehmend an Bedeutung und erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit.

Für wen ist eine virtuelle Assistentin tätig?

Virtuelle Assistenten sind in erster Linie für Einzelunternehmer/ Freiberufler und kleine Unternehmen tätig, für die sich die Beschäftigung einer Vollzeitkraft nicht rechnen würde, die aber dennoch in einem bestimmten Umfang Unterstützung in ihrem Business bei administrativen Dingen oder auch fachspezifischen Themen benötigen. VAs übernehmen für ihre Auftraggeber unterschiedliche Aufgaben, die sie selbstständig auf Basis einer virtuellen Zusammenarbeit, d.h. online über das Internet bzw. moderne Informations- und Kommunikationstechnologien, erledigen. Der Unterschied zu einer klassischen Assistenz liegt also in der digitalen Zusammenarbeit.

Welche Aufgaben erledigt eine virtuelle Assistentin?

Das Tätigkeitsfeld ist vielfältig und kann von klassischen Sekretariats- und Administrationsaufgaben sowie Buchhaltung hin zu fachspezifischen Tätigkeiten z. B. aus den Bereichen Marketing, Vertrieb, Mediendesign und Eventplanung reichen. Für Unternehmer hat der Einsatz einer virtuellen Assistenz u.a. den Vorteil, dass sie durch das Outsourcen von Aufgaben, die sie nicht zwingend selbst erledigen müssen, Zeit für ihr Kerngeschäft und andere wichtige Dinge gewinnen. Weitere Vorteile, die sich durch die Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistenz ergeben:

Vorteile der Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistenz

  • Eine VA arbeitet auf Stunden- oder Projektbasis. Du kannst flexibel auf ihre Unterstützung zurückgreifen und zahlst nur für die tatsächlich geleistete Arbeit.
  • Eine virtuelle Assistenz ist selbstständig, um sozialversicherungsrechtliche Fragestellungen musst du dich nicht kümmern und Lohnebenkosten fallen auch keine an.
  • Eine VA ist in der Regel für verschiedene Kunden tätig und erledigt Tätigkeiten aus unterschiedlichen Bereichen, sodass du von ihrer Erfahrung und ihrem Wissen profitieren kannst.
  • Eine virtuelle Assistenz arbeitet von einem beliebigen Ort aus, du musst also keinen Arbeitsplatz vor Ort und technische Arbeitsausstattung zur Verfügung stellen.